Sonntag, 15. März 2009

Der Anfang...ist manchmal gar nicht schwer!



Die erste aus meiner Sicht brauchbare Anleitung bekam ich geschenkt! Meine Tante wollte ihre alten Strickbücher verschenken und dachte dabei an mich! Das Buch "Die schönsten Handarbeiten: Vom Anfängerglück zum Meisterstück, schicke Sachen zum Selbermachen" vom Naturalis-Verlag strahlt den geballten Charme der 80er Jahre aus...doch auf den Seiten 206-208 finden sich drei Anleitungen für Trachtenstrümpfe für Herren, jeweils mit Umschlag.
Die Beschaffung von 2,5er Stricknadeln und 4-fädiger grauer Sockenwolle war kein Problem, wohl aber das richtige Grün. Petrol-, Schilf- und Moosgün, militärisches Tarngrün, Granny-Smith Apfelgrün und Kermit-der-Frosch-Grün. In einem Wollgeschäft hatte die Inhaberin Erbarmen und bestellte extra für mich tannengrüne Regia-Sockenwolle, von der ich jetzt noch zehre...
So konnte ich nach dieser leicht verständlichen Anleitung Sockenpaar Nummer 1 stricken, das Muster eine Mischung aus Zugmaschen und Lochmustern, mit einem grün bestickten Streifen in der hinteren Mitte.

Kommentare:

  1. Hallo, können Sie mir vielleicht sagen, welche Ausgabe von "Die schönsten Handarbeiten" Sie haben? Würde mich gern mal im Internet auf die Suche danach machen. Vielen Dank schon mal im voraus für Ihre Bemühungen.
    LG aus Unterfranken
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ich finde Ihren Blog und vorallem Ihre Strickkunst fantatisch! Würden Sie die Strümpfe auch verkaufen? Mein Mann hätte so gerne ein Paar dieser traumhaften Strümpfe, allerdings kann ich nicht im Entferntesten so gut stricken! Es würde mich freuen, wenn Sie mich kontaktieren würden. Danke schön.

    AntwortenLöschen