Freitag, 11. Februar 2011

Ende des Winterschlafs

Nachdem ich wieder aus meiner Winterstarre erwacht bin (verschlafen darf ich den Winter leider nicht, weil dauernd irgendjemand will, dass ich etwas tue und ich leider (noch) nicht reich genug bin, diese Quälgeister alle zum Teufel zu schicken), kann ich endlich den Award des Lieblings-blogs weitergeben.
Nein, die Verzögerung gab es wirklich nur deshalb, weil ich nicht die Kraft hatte, mich während meiner spärlichen Freizeit aus dem Lieblings-Sessel, unter der Decke, dem Strickzeug, neben dem Tee, herauszuwursteln in Richtung Computer. Nicht etwa, weil ich Zweifel hätte oder überlegen müsste, wer den Award bekommen soll.
Geniale, grundverschiedene, begabte, witzige, grosszügige, sporadische Bloggerinnen!
Meine Lieblingsblogs sind zum einen:
Susi's Wollkiste, zu finden hier: http://susi60.wordpress.com/ , die grosszügig Anleitungen für ihre Trachtensocken und Loferl auf ihrem blog weitergibt, und ebenso grosszügig Familie, Freunde und Freundes-Freunde mit schönen Socken und Dirndl-Schürzen ausstattet. Mein Einstieg in die Welt der Trachtensocken, ausserdem strickt sie tolle Janker, die wirklich passen! "Oh, wie langweilig, kraus rechts, ohne Schickschnack und Stickerei" werden jetzt die Stadl-Fans lästern, aber ich musste inzwischen leidvoll feststellen, dass ein gut sitzender, kraus rechts gestrickter Janker viel komplizierter zu stricken ist als es scheint. Kraus-rechts verzeiht keinerlei Unregelmässigkeiten und nichts lenkt von der Passform (oder deren Mangel) ab. Natürlich gibt es auf dem blog auch schöne Fotos und viele andere Dinge, aber ich liebe ihn vor allem wegen der schönen Trachtensachen.
Zum anderen ist mein Lieblings-blog der von Strickbombe, zu finden hier: http://strickbombe.blogspot.com/, auch ein Fall von Grosszügigkeit!
Während sich bei gemalten Graffitis die Geister scheiden zwischen Kunst und Sachbeschädigung und sogar Banksys Werke bereits übertüncht wurden, kann wohl niemand etwas gegen gestrickte Graffitis einwenden, die nicht nur keinerlei Schaden anrichten, sondern auch einen Kontrast nicht nur zwischen grau und bunt, sondern auch zwischen hartem, kalten Beton oder Stahl und weicher Wolle darstellen...Auch ist es selbstlos, in Wolle und Zeit zu investieren, um nicht sich selbst und seine Lieben zu wärmen und zu schmücken, sondern um allen Menschen im grauen Alltag ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Das ist auch einen Award wert, finde ich.

Kommentare:

  1. oh, dankeschön. Das ist eine wirkliche Überraschung für mich. Freut mich, dass du mich zu einem deiner Lieblingsblogs auserkoren hast.

    lg
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. ich fühle mich sehr geehrt - vielen lieben dank für deine grosszügige wörter. and happy valentine's day!

    AntwortenLöschen