Montag, 1. März 2010

Hurra, ich bin dabei!

Zu meiner riesengrossen Freude habe ich es auf die Teilnehmer-Liste der Nadelparade geschafft (wer Zweifel hat, kann selber hier nachsehen: http://gefangener-engel.de/?page_id=8986 )

Zwischenruf:

Zuerst muss ich natürlich etwas zum Handy an sich loswerden...ja, ich besitze eines, siehe Beweisfotos! Und ich bewundere die Weitsicht der Erfinder, das Handy ist ein Produkt, das seine Nachfrage selber erschafft, die Menschen benutzen es nicht etwa, weil sie etwas zu sagen hätten, nein, sie benutzen es einfach nur deshalb, weil sie ein Handy haben. Leute, die auf der Strasse scheinbar Selbstgespräche führen oder irgenwo im "öffentlichen Raum" ihre Privat-Angelegenheiten im kleinsten Detail ausbreiten, stören mich nicht weiter. Ausgiebige Gespräche in überfüllten Umkleidekabinen zu Zeiten des Schlussverkaufs schon ehr. Dass jemand im Abteil neben mir auf der Damen-Toilette ein Gespräch angenommen hat, um fröhliche Belanglosigkeiten auszutauschen, das hat mich schon sehr erstaunt.
Aber mein Handy ist sowieso anders, es ist in Wahrheit eine tragbare, private Telefonzelle. Ich kenne meine Nummer nicht auswendig, fast niemand hat sie, wer sie hat, weiss, dass ich auf dem Handy nicht erreichbar bin, weil ich es nur dann kurz einschalte, wenn ich etwas zu sagen habe - eine tragbare Telefonzelle eben! Deshalb finde ich es auch eine gute Idee, das selten benutzte Stück in eine liebevoll gestrickte Hülle zu stecken...warum muss ich dabei nur an die gehäkelten Klorollen-Überzüge denken, die früher die Hutablagen pastellfarbener Opels und Fords zierten?

Und nun zur Sache:

Natürlich habe ich die Februar-Aufgabe schon fertig: eine Handy-Mütze...
Meine Handy-Mütze ist natürlich im klassischen Trachtensocken-Stil!

Von vorne:




Und etwas weniger klassischer "Alpenkitsch" von hinten:



War ein grosser Spass, die Handysocke...äh, Mütze zu stricken.
Natürlich habe ich, wie schon so oft, die Aufgabe überflogen, mich gefreut: "prima, das kann ich mit Links!" und erst viel zu spät den Text gründlich gelesen...dass das mit der Mütze nicht im übertragenen Sinne, sondern wörtlich gemeint war! Thema verfehlt, setzen, fünf!
Natürlich versuche ich, mich rauszureden: es muss erst mal jemand beweisen, dass dieses Teil keine Mütze darstellt! Oben spitz zulaufend und mit einem Bommel endend, das wäre vielleicht "mütziger" gewesen, doch würden sich in dem Bommel alle klebrigen Krümel ansammeln, die sich auf dem Grund meiner Handtasche, dem gewöhnlichen Aufenthalt des Handys, abgelagert haben! Also doch lieber der elegante, pfegeleichte Mäusezähnchen-Zackenrand. Die freundlichsten, mir zur Verfügung stehenden Frühlingsfarben habe ich auch benutzt: DAS GRÜN sowie das allerhellste, frühlingshafteste Grau!
Auch sonst folgt die Form der Funktion, das Bündchen unter dem Umschlag hält die MÜTZE (sic!) auf dem Handy und verhindert das herausrutschen, ausserdem hat das gestrickte Werk schon einige Menschen zum Lachen gebracht...und darauf kommt es doch schliesslich an, oder nicht?

Kommentare:

  1. Ich find sie schön. Und wenn das Handygebamsel nicht oben rausgeschaut hätte, dann hätt ich es nicht gesehen. Lg Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Gefallen tut mir Deine Handy-Mütze, auch wenn sie keine ist (schmunzel) auf jeden Fall! Hoffe nur, dass diejenigen, die später am Voting teilnehmen, dies nicht allzu eng sehen!

    Wichtig ist aber erst mal, dass Du den Direkt-Link (also: http://griseldis-trachtensocken.blogspot.com/2010/03/hurra-ich-bin-dabei.html) Deines Artikel auch unter der entsprechenden Februar-Aufgabe (also hier: http://gefangener-engel.de/?p=9278) über einen Kommentar hinterlässt *zwinker*

    Ich weiß ja, dass Du mit Deiner Bloggerei noch am Anfang stehst und so manche Kniffs noch nicht kennst - ich biete Dir GERNE meine Unterstützung an, wenn Du Fragen haben solltest!? Als ich anfing, hatte ich von Nix ´ne Ahnung ... aber Du wirst sehen: mit der Zeit machst Du das mit Links!

    Kleiner Tipp: Wenn Du einen Kommentar auf anderen Blogs hinterlässt, reicht es, wenn Du als URL einfach nur diese angibst: http://griseldis-trachtensocken.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt deine Handy-"Mütze" auch ; schließlich gibt es ja Mützen, die oben offen sind-oder!?
    Das ist künstlerischen Freiheit & ich find Deine Umsetzung richtig schön!!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, das ist eine wunderschöne Handymütze! Außerdem freue ich mich, dass du auch mitmachst. Die erste Aufgabe hast du souverän gelöst.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  5. Hey, also wenn das nicht die genialste Handymütze ist die ich je gesehen habe!!!! Ich meine, heute gibts doch Mützen in ALLEN Formen, ich würde das nicht so eng sehen!... ;-) Den Trachtenlook finde ich echt super; arbeite ich ja selbst in einem Trachtengeschäft, also der Materie sehr nahe! :-)
    Bin schon auf deine Socken gespannt!!!
    Lg, Evelyn!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Griseldis, also ich würde es als Handymütze, Handystrumpf oder was auch immer sofort nehmen, reizend!

    Seit längerem schaue ich immer wieder in Deinen Block und erfreue mich stetig!! Auch die Fingerlosen Handschuhe hoffe ich irgendwann nacharbeiten zu können.

    Ich selbst stehe immer noch vor meinen ersten richtigen Trachtensocken, obwohl sie vom Liebsten schon längst gebraucht würden ;) und hoffe bald Zeit dafür zu finden. Über meine Musterrecherche traf ich letztes Jahr auch auf Deinen Blog! Und werde sicher einige Deiner Tips umsetzten können...

    Die Idee, dieses traditionelle Handwerk, mit den dazugehörigen Mustern, mit neuem Leben zu füllen und nicht nur für klassische Wadlbekleidung zu nutzen, sondern auch heute Alltägliches damit zu schmücken finde ich hervorragend! Weiter so!

    In Vorfreude, Bine

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die netten Kommentare!
    Und ein Tipp für Bine, falls Sie nicht schon dabei sind, kann ich die Trachtensachen-Gruppe auf ravelry sehr empfehlen! Nur Mut, bei mir haben die ersten Stutzen ewig gedauert und mir grosse Mühe gemacht, aber dann ging es immer leichter...

    AntwortenLöschen
  8. Das Voting für die Handy-Mütze ist eröffnet: http://gefangener-engel.de/?p=10375

    Viel Glück!!!

    AntwortenLöschen
  9. Ja siehst Du mal, da habe ich für Dich abgestimmt und erst JETZT, wie ich Deine Mütze meinem Sohn zeige, merke ich, dass es eigentlich gar keine ist...
    Rausreden wäre also gar nicht zwingend nötig gewesen *grins*

    Ich find sie prima, so oder so :)

    LG anabel

    AntwortenLöschen
  10. Juhu Griseldis,
    ich finde Deine Händiemütze klasse! Ganz besonders gefällt mir das frei gestickte (?) Rehlein... Wie machst Du das nur????
    Happy knitting + LG aus Augsburg
    Brigitte

    AntwortenLöschen